GULLIVER - Überlebensstation für Obdachlose

Aktuelles 2019

Kunst und Kultur im GULLIVER

Katja Kempe
Malerei / Objekte / Schmuckdesign

Vernissage: Freitag, 8. April 2011 - 19.30 Uhr

Begrüßung: Pfarrer Karl-Heinz Iffland, Ev. Obdachlosenseelsorger,
Vorsitzender des KALZ e.V.
Grußwort: Hans-Werner Bartsch (CDU), Bürgermeister Stadt Köln
Einführung: Elvira Reith


Katja Kempe arbeitet seit 1998 als Schmuckdesignerin und freischaffende Künstlerin in Köln. Kennzeichnend für ihre Arbeiten ist ein lustvoller und ironischer Umgang mit Farbe, Dekorationen, Formen und mit Schmuckobjekten. Als Malerin geht sie ebenso unkonventionelle Wege wie als Schmuck-Designerin. Ihre Bilder baut sie in verschiedenen Schichten auf – oft sind Siebdruck-Fragmente die Grundlage und Ausgangsmomente der sich weiterentwickelnden Zeichnung oder Malerei. So gehen erzählerische Momente und Experimentierfreude eine besondere Verbindung ein. Katja Kempe spielt mit intensiven und bewusst gesetzten Materialien und gestaltet in geradezu rasanter Vielfältigkeit immer wieder Neues.

Ganz selbstverständlich gehören für sie Malerei, Photografie, Schmuck und Design zusammen. Katja Kempe gründete in Köln die erste Schmuck-Akademie. Ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit liegt hier auch im Vermitteln und Weitergeben ihrer Erfahrungen, und in ihrer Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen gibt sie ihre Begeisterung und den Spaß am Experimentieren weiter.
Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch das Werk der Kölner Künstlerin.
Kuratorin: Elvira Reith
Dauer der Ausstellung: bis 10. 7. 2011
Ort: GULLIVER, Trankgasse 20, Köln, Bahnbogen 1, Hohenzollernbrücke (Bahnhof-Rückseite)
geöffnet: Mo/Fr 6-13 / 15-22 h Sa/So 10-18 h
Organisation: Karo-DameKulturprojekte - www.karo-dame.de,
Tel. 319231
Veranstalter: KALZ e.V, Hans-Böckler-Platz 1,50672 Köln,
Tel. 5461072
E-Mail: mombauer@koelnerarbeitslosenzentrum.de

zurück zur Übersicht